Schlagwort-Archive: Progmetal

Kostenlos und sehr gut: Progressive Rock, Progressive Metal & Fusion auf “The New Generation of Prog” – #musicmonday No. 11

The New Generation of ProgIn wenigen Tagen startet die erste Ausgabe des Generation Prog-Festivals in Nürnberg. Ein interessantes Line-Up mit jungen, frischen Prog-Bands aus Deutschland, Skandinavien, Großbritannien und den Niederlanden werden nächstes Wochen eine neue Generation an Prog-Bands vorstellen.

Zum Festival wurde ein kostenloser Download Sampler (mit voller Unterstützung der Bands und Labels) veröffentlicht, der eine sehr gute Einführung in die meisten Festivalbands bietet, namentlich Haken, Relocator, Effloresce, Exivious, Theory of Elements, Andromeda und To-Mera (die eigentlich auf dem Festival spielen sollten, dann aber absagen mussten).

Der knapp 100 MB große Download wird im Rahmen der erfolgreichen Progstravaganza-Reihe des internationelen Prog-Portals prog-sphere.com vertrieben.
Weiterlesen

Kostenlos und sehr gut: Bemerkenswerte Neuerscheinungen – April 2011

kostenlosMittlerweile komme ich mit dem Bloggen über empfehlenswerte kostenlose Downloads (mit oder ohne CC-Lizenz) an dieser und an anderer Stelle kaum noch nach. Darum gibt es ab heute monatlich eine unkommentierte Liste mit den interessantesten und besten Neuerscheinungen aus dem April, die man (derzeit) kostenlos beziehen kann. Wenn sie mit einer freien Lizenz ausgestattet sind, habe ich das extra vermerkt [= (CC)], ansonsten Einige habe ich hier vorgestellt, andere nicht. Alle sind auf jeden Fall mal ein Reinhören wert. Dafür gibt es ein kleines Mixtape dazu, damit man direkt einmal in die Musik reinschnupp – äh lauschen kann. Die Liste kann erweitert werden (s. Update-Datum), falls ich in den nächsten Wochen noch über interessante April-Veröffentlichungen stoße, das Mixtape bleibt aber davon unberührt.
Weiterlesen

Quasi kostenlos und sehr gut: Progressive Rock aus Australien von Caligula’s Horse

Caligula's Horse - Moments From Ephemeral CityUnd noch einmal Musik aus Australien. Nach dem A-Capella-Indie-Rock von Ben Mason gestern, möchte ich euch noch ein Progressive-Rock-Highlight aus der s|a|m-#40-Playlist ans Herz, bzw. an die Ohren legen.  Caligula’s Horse (typischer Prog-Bandname, wa?) sind Jim Grey (Lead Vocals) und Sam Vallen (Music & Production) und eigentlich in eigenen Bands (Quandary bzw. Arcane) gut beschäftigt. Eher zufällig fand man sich für das Projekt »Moments From Ephemeral City« zusammen, das Anfang April erschienen ist und das man derzeit auf ihrer bandcamp.com-Seite auf Pay-what-you-want-Basis (ohne Mindestbetrag,  also auch kostenlos) herunterladen kann.  Das Album lebt vor allem von der markanten und sehr ausdrucksstarken Stimme von Jim Grey und den mal ausdrucksstarken (Steve Howe lässt grüßen), mal progmetallisch riffigen Gitarrre, die Mastermind Sam Vallen dazu zaubert. Musikalisch ist das eigentlich relativ normaler Mainstream-Prog (no offense intended), durch die überdurchschnittlich gute Stimme Greys und durch das (wie ich finde) ungewöhnliche Artwork hebt sich das Album allerdings schon von der Masse ab.
Weiterlesen

Kostenlos und sehr gut: Devin Townsend Project Live EP

Selbstverständlich gehören meine „Kostenlos und sehr gut“-Artikel in diesem Blog zu den beliebtesten. Und selbstverständlich werden sie besonders gerne geklickt, wenn es sich um bekannte Künstler handelt. Da kann man sich als Blogger den Mund fusselig reden „Leute, hört euch mal dies an“, aber der Leser bleibt skeptisch, wenn er es nicht kennt. Auch wenn es umsonst ist. Aber das ist wohl auch OK so, ihr Banausen.
Weiterlesen

Meine Rezensionen im Schallplattenmann #641 vom 31.08.09

Meine Rezensionen in der Ausgabe #640 des eZines Der Schallplattenmann sagt…

Meine Rezensionen im Schallplattenmann #636 vom 13. Juli 2009

Meine Rezensionen in der Ausgabe #636 des eZines Der Schallplattenmann sagt…

Meine Rezensionen im Schallplattenmann #630 vom 25. Mai 2009

Meine Rezensionen in der Ausgabe #625 des eZines Der Schallplattenmann sagt…