Schlagwort-Archive: Pop

Spotify-Playlist: Es muss nicht immer „Last Christmas“ sein

Zu meiner Liste der empfehlenswerten „Alternativen und Klassikern zum Weihnachtsmusik-Brei aus dem Radio und Fernsehen“ habe ich eine Playlist mit Musikbeispielen der 50 genannten Alben (sofern verfügbar) zusammengestellt, die man ab sofort bei Spotify abspielen kann.

Ergänzt wird sie durch gelungene Einzeltitel von Künstlern wie Joni Mitchell, Jona Lewie, Emerson Lake & Palmer, Dido, Dave Matthews, den Smashing Pumpkins, Tom Waits und anderen. Hier geht’s zur Playlist bei Spotify: http://bit.ly/nolastchristmas.

Eine Kopie Liste kann man auch beim Streamingdienst Deezer aufrufen: http://www.deezer.com/playlist/2547212804.

Tipp: Die Playlists am besten gleich abonnieren, damit man auch zukünftige Updates und Ergänzungen mitbekommt.

Es muss nicht immer „Last Christmas“ sein — 50 Alternativen und Klassiker zum Weihnachtsmusik-Brei aus dem Radio und Fernsehen

Wenn man die Mainstream-Medien verfolgt (wovon ich ausdrücklich abrate!), sagen wir einmal WDR 2, die Spotify-Christmas Playlist und die RTL Chartshow, dann könnte man den Eindruck haben, dass kein Weg an „All I Want For Christmas Is You“ von Mariah Carey, „Driving Home For Christmas“ von Chris Rea und vor allem am unsäglichen „Last Christmas“ von Wham vorbeiführt. Moderne Weihnachtsmusik funktioniert nur, wenn sie alle Klischees bedient, und zwar gleichzeitig und in doppelter, was sage ich in dreifacher Ausführung.

Und doch gibt es sie, die „andere“ Weihnachtsmusik. Die, die nicht kitschig ist. Die, die noch nicht totgenudelt wurde. Die, die alle Gefühle, die wir mit diesem seltsamen Fest verbinden – Sehnsucht, Hoffnung, Frieden, Liebe aber auch Verzweiflung, Einsamkeit, manchmal auch Wut – ausdrückt, ohne Stereotypen zu bedienen.

Ich bin immer ein Fan von guter Weihnachtsmusik gewesen. Ich habe meine ganz persönliche Top 50 zusammengestellt, die ich hier präsentieren möchte.
Weiterlesen

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Sleeping At Last – Christmas Collection 2016

Alle Jahre wieder stockt Ryan O’Neal a.k.a. Sleeping At Last seine „Christmas Collection“ um ein neues Stück auf. Und alle Jahre wieder ist sein Album der Auftakt der kostenlosen musikalischen Weihnachtssaison. Sleeping At Last stehen für melancholische Cover-Versionen bekannter Weihnachtsklassiker. Die 2016er-Neuauflage wurde um „The Christmas Waltz“ erweitert, einem amerikanischen Weihnachtsklassiker, der von Frank Sinatra, später dann von Peggy Lee, Doris Day, Bing Crosby, The Carpenters, Natalie Cole und vielen anderen gecovert wurde. Außerdem enthalten: die Originalkomposition „Snow“, außerdem amerikanischen Weihnachtsfavoriten wie „O Come, O Come Emmanuel“, „Silver Bells“, „I’ll Be Home For Christmas“ und White Christmas“.

Sleeping At Last - Christmas Collection 2016

(Um zum kostenlosen Download bei noisetrade.com zu lange, bitte aufs Cover klicken).
Weiterlesen

Weihnachtstipps 2015

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Neue Auflagen bewährter Highlights der letzten Jahre

Dieses Jahr will die Weihnachtsmusik nicht so richtig bei mir zünden. Ob es an meinem diesjährigen ausgeprägten Weihnachtsverdruss liegt, oder an der immer schlechter werdenden Musik („Früher war alles besser“), kann ich nicht neutral beantworten. Statt also zahlreicher einzelner Artikel, fasse ich dieses Mal wenigstens die (bisherigen) Highlights des Saison in einem Artikel zusammen. Diese sind interessanterweise allesamt neue Auflagen und Volumen bekannter Alben und Sampler, alte Bekannte also. Passt ja auch irgendwie zu Weihnachten.

(Zu den Downloads gelangt man mit einem Klick aufs Cover).
Weiterlesen

Weihnachtswichtel - Foto: Sal Pichireddu, 2013

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Die Highlights der vergangenen Jahre

Die diesjährige Artikelrunde zum Thema „kostenlose Weihnachtsmusik“ möchte ich mit einer kurzen Zusammenfassung von Downloads abschließen, die nach wie vor erhältlich sind und die meiner Meinung nach viel zu schade sind, um dieses Jahr unerwähnt zu bleiben, nur weil sie schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben.
Weiterlesen

Shaylee Simeone - Happy Christmas

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Shaylee Simeone – Happy Christmas [EP]

Die meisten Neuerscheinungen in Sachen ‚kostenlose Weihnachtsmusik‘ habe ich heuer aussortiert: Kein Charakter, zu kitschig, zu grob, zu schlecht gemacht. Das ist die Crux, wenn man auf weithin bekanntes Songmaterial zurückgreift: Die Gefahr sich zu wiederholen oder es einfach nur schlechter zu machen, als (viele) andere ist groß.
Weiterlesen

HGTV + NoiseTrade Ultimate Holiday Soundtrack

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Der „HGTV + NoiseTrade Ultimate Holiday Soundtrack“ Sampler

Gerade wollte ich anfangen herumzumeckern, dass die Qualität der auf Noisetrade & Co. veröffentlichten kostenlosen Weihnachtssampler dieses Jahr ziemlich dürftig ist, da schneit „HGTV + NoiseTrade Ultimate Holiday Soundtrack“ Sampler herein.
Weiterlesen

Sufjan Stevens - Silver & Gold (Noisetrade Holiday Sampler)

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Sufjan Stevens – Silver & Gold (Noisetrade Holiday Sampler)

Alle Jahre wieder… lege ich meinen Lesern zum Advent Sufjan Stevens‘ großartige Weihnachtsmusik ans Herz und alle Jahre wieder (heuer zum vierten Mal!) empfehle ich wärmstens seinen generösen kostenlosen Sampler „Silver & Gold“-Sampler auf Noisetrade.com.
Weiterlesen

Sleeping at Last - Christmas Collection 2014

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Sleeping At Last – Christmas Collection 2014

Alle Jahre wieder … stockt Ryan O’Neal (!) von der Indie-Pop/Rock-Band Sleeping At Last seine „Christmas Collection“ um ein neues Stück auf. Und alle Jahre wieder ist er damit einer der ersten, die den Reigen an Weihnachtsalben eröffnen.
Weiterlesen

Good Morning. Happy Easter. 3

Kostenlos und sehr österlich: Good Morning. Happy Easter. 3

Warum gibt es eigentlich so viel Weihnachtsmusik und so wenig Ostermusik? In der Klassik hält sich das Verhältnis mindestens die Waage, nimmt man die Musik für die Karwoche dazu, dann gibt es sogar deutlich mehr Musik für die Osterwoche, als für die Weihnachtszeit. Immerhin ist Ostern der höchste Feiertag der Christen, denn

<religionslehrermodus:on> Es ist für das Christentum essentiell wichtig, dass Jesus für unsere Sünden gestorben und wieder auferstanden ist <religionslehrermodus:off>

aber vielleicht ist es genau diese zutiefst religiöse Komponente, die Ostern so wenig Pop/Rock-kompatibel macht (mal abgesehen von Patti Smith’s „Easter“ und Marillion’s „Easter“ fallen mir da auch nicht so viele Tracks ein). Das und die Tatsache, dass das ans-Kreuz-nageln von jungen Männern und das unerklärliche Auferstehen von den Toten nicht ganz so niedlich sind, wie ein süßes, unschuldiges Baby in einem Stall mit Tieren.
Weiterlesen