Schlagwort-Archive: Country

Es muss nicht immer „Last Christmas“ sein — 50 Alternativen und Klassiker zum Weihnachtsmusik-Brei aus dem Radio und Fernsehen

Wenn man die Mainstream-Medien verfolgt (wovon ich ausdrücklich abrate!), sagen wir einmal WDR 2, die Spotify-Christmas Playlist und die RTL Chartshow, dann könnte man den Eindruck haben, dass kein Weg an „All I Want For Christmas Is You“ von Mariah Carey, „Driving Home For Christmas“ von Chris Rea und vor allem am unsäglichen „Last Christmas“ von Wham vorbeiführt. Moderne Weihnachtsmusik funktioniert nur, wenn sie alle Klischees bedient, und zwar gleichzeitig und in doppelter, was sage ich in dreifacher Ausführung.

Und doch gibt es sie, die „andere“ Weihnachtsmusik. Die, die nicht kitschig ist. Die, die noch nicht totgenudelt wurde. Die, die alle Gefühle, die wir mit diesem seltsamen Fest verbinden – Sehnsucht, Hoffnung, Frieden, Liebe aber auch Verzweiflung, Einsamkeit, manchmal auch Wut – ausdrückt, ohne Stereotypen zu bedienen.

Ich bin immer ein Fan von guter Weihnachtsmusik gewesen. Ich habe meine ganz persönliche Top 50 zusammengestellt, die ich hier präsentieren möchte.
Weiterlesen

Branches - Songs For Christmas

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Branches – Songs For Christmas

Die Spreu vom Weizen zu trennen ist (auch) bei der Flut an Veröffentlichungen, die alljährlich auf den (kostenlosen) Markt kommen eine Kunst (und bei den kommerziellen Releases sieht es nicht besser aus, an Masse mangelt es da nicht, nur Klasse vermisse ich in den letzten Jahren zunehmend).
Weiterlesen

HGTV + NoiseTrade Ultimate Holiday Soundtrack

Kostenlos und sehr weihnachtlich: Der „HGTV + NoiseTrade Ultimate Holiday Soundtrack“ Sampler

Gerade wollte ich anfangen herumzumeckern, dass die Qualität der auf Noisetrade & Co. veröffentlichten kostenlosen Weihnachtssampler dieses Jahr ziemlich dürftig ist, da schneit „HGTV + NoiseTrade Ultimate Holiday Soundtrack“ Sampler herein.
Weiterlesen

Kostenlos und sehr gut: Zwei Sampler – „Give Love on Christmas“ und „Music City Unsigned Family Christmas, Vol. 1“

Zum Abschluss meiner diesjährigen kostenlosen Weihnachtsmusik-Tipps gibt es noch einmal zwei schöne Sampler, die man – wie das meiste Material, das ich dieses Jahr vorgestellt habe – bei Noisetrade.com downloaden kann.

Sowohl „Give Love on Christmas“ als auch „Music City Unsigned Family Christmas, Vol. 1“ überzeugen (und unterhalten!) mit dem bewährten, unverkrampften Stilmix aus Pop, Indie-Rock, Folk und einer Prise Country bei traditionellen und neuen Weihnachtsliedern talentierter Nachwuchskünstler.

Einfach auf die Cover klicken, um auf die entsprechende Downloadseite zu gelangen.

 Blood:Water Mission – Give Love on Christmas Music City Unsigned - Music City Unsigned Family Christmas, Vol. 1

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich hiermit ein frohes Weihnachtsfest – mit hoffentlich viel guter Musik!

Kostenlos und sehr gut: Eastside Manor Christmas Sessions 2013

Eastside Manor Christmas Sessions 2013Das war ja nur eine Frage von Zeit: Seit einigen Jahren hat sich die Website Noisetrade.com als die Quelle für Nachwuchsbands aus dem nordamerikanischen Raum etabliert, gerade wenn es um weihnachtliche Musik geht. Hier werden seit einigen Jahren mit Abstand die meisten und die hochwertigsten (kostenlosen) Produktionen veröffentlicht. Der Schritt ein ‚eigenes‘ Album zu produzieren, ist da nur logisch: Die „Eastside Manor Christmas Sessions 2013“ sind ein 100%iges ‚Kind‘ der kostenlosen Download-Plattform, die hier zusammengefassten Künstler – wie so oft bei Noisetrade eher unbekannte Namen wie Jars of Clay, Brooke Waggoner, Dave Barnes, Humming House , Angel Snow, Street Corner Symphony, Sarah Macintosh, Dave Barnes und Matthew Perryman Jones – haben das vorliegende rund 50-minütige Album exklusiv für Noisetrade produziert. Das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen und bewegt sich musikalisch genau in jenen Gefilden, die Noisetrade auf übers Jahr bevorzugt anbietet: Ein bisschen Folk, ein bisschen Country, ein bisschen Indie-Rock, hauptsächlich akustisch. Erfreulich: Das Album wärmt nicht nur olle Kamellen („O Holy Night“, „Silver Bells“, „Silent Night“ usw.) auf, sondern bietet auch einige charmante Neukompositionen (etwa „Hibernation Day“ von Jars of Clay oder „Christmas Moon“ von Brooke Waggoner).

Unterm Strich ist „Eastside Manor Christmas Sessions 2013“ vielleicht nicht der beste Sampler des Jahres (da würde ich eher diesen oder diesen vorbehaltloser empfehlen), aber insgesamt eine hochwertige Produktion mit einigen Rosinchen, die man entdecken (und ggf. für eigene Sampler weiterverwenden) kann.

http://www.noisetrade.com/eastsidemanorsessions/eastside-manor-christmas-sessions

Kostenlos und sehr gut: Der Weihnachtssampler vom Tonspion

Vor einigen Jahren war es wirklich schwer kostenlose Weihnachtsmusik-Sampler mit bekannteren Künstlern im Web zu erwischen, in den letzten Jahren findet man immer häufiger gute Sampler mit hochwertigen Songs.

Weihnachtswichtel - Foto: Sal Pichireddu, 2013 Der Redaktion der bekannten Musik-Website Tonspion haben für dieses Jahr einen attraktiven (und natürlich kostenlosen) weihnachtlichen Sampler zum Download zusammengestellt. Das besondere daran ist: Anders als andere Sampler stammen die Songs nicht aus einer Quelle (was oft die Auswahl einschränkt: Label, Genre, Jahr usw.), sondern speisen sich aus verschiedenen (legalen) Quellen.

Das Ergebnis ist ein sorgfältig zusammengestellter 13-Track-Sampler mit abwechslungsreichen und erfreulich unausgelutschten Weihnachtssongs von bekannten Künstlern wie Belle and Sebastian, Cracker, Fleet Foxes, She & Him (mit der niedlichen Zooey Deschanel, eigentlich Schauspielerin), Sufjan Stevens und anderen. Mit „Funny Looking Angels“ von Smith & Burrows ist sogar ein veritabler Radiohit des letzten Jahres dabei.

Hier geht’s zum Sampler → http://www.tonspion.de/musik/tonspion-various-artists/musik/658133

Kostenlos und sehr gut: 14 weihnachtliche Songs von renommierten Künstlern auf dem „Paste Holiday Sampler 2013“

Paste Holiday Sampler 2013Es ist noch nicht einmal der erste Advent, da überrascht das US-amerikanische Paste Magazine (passend zum heutigen Thanksgiving Day) seine Fans mit seinem alljährlichen kostenlosen Sampler – und der ist mittlerweile eine lieb gewonnene Tradition (auch hier im Blog) geworden.

Dieses Mal gibt es 14 ausgesuchte Tracks mit weihnachtlicher Musik von bekannten (Sufjan Stevens, Bright Eyes, Otis Redding, Nick Lowe) und (hierzulande) unbekannteren Künstlern (Little Hurricane, Maggie Chapman), hauptsächlich aus der breitgefächerten Indie-Szene: Pop, Rock, Folk, Country und Soul mit weihnachtlichem Touch, feierlich, nicht immer ganz ernst gemeint und nur ein kleines bisschen kitschig (genau so, wie man es in diesen Tagen braucht).

Der Paste Holiday Sampler 2013 ist das erste Highlight an weihnachtlicher Musik – und eine Einladung sich mit der (weihnachtlichen und unweihnachtlichen) Musik des einen oder anderen Künstlers intensiver zu beschäftigen.

Anspieltipps: „Christmas In The Room“ von Sufjan Stevens, „Merry Christmas Baby“ von Otis Redding und „Christmas Thyme“ von The Olms. Der Paste Holiday Sampler 2013 ist wie immer bei Noisetrade, einer der besten Quellen für kostenlosen (Pop- und Rock-) Musik, zu finden.

Der “kostenlos-und-sehr-gut-Adventskalender” #16: Paste Holiday Sampler 2012 — Weihnachtsmusik-Sampler

Passend zum heutigen 3. Advent möchte ich euch den Holiday Sampler des US-amerikanischen Magazins Paste ans Herz legen (einmal mehr kostenlos bei Noisetrade.com downloadbar), der vermutlich beste Weihnachtssampler der Season, auf jeden Fall der beste kostenlose.

Einfach das Cover anklicken, um zur entsprechenden Download-Seite zu gelangen. Dort kann man auch das Album vor dem Download vorab anhören.

Paste Holiday Sampler 2012

Weihnachtlicher Pop, Rock, Indie, Folk, Country und Rockabilly von Sufjan Stevens, Great Lake Swimmers, The Eastern Sea, Jonathan Coulton and John Roderick, Hey Rosetta!, Deep Sea Diver, The Rescues, Current Swell, Sleeping At Last, Office Romance, Bethan, Joshua Hyslop, Justin Jones, Kenny Vance and the Planotones, Correatow, Piney Gir, Russell (El Disastre), Marc Scibilia & Leigh Nash, JD McPherson, Kelly Sweet und Rosie Thomas.

Anspieltipps: Sufjan Stevens – Christmas In The Room, Jonathan Coulton and John Roderick – Uncle John, Sleeping At Last – Snow und Rosie Thomas – Why Can’t It Be Christmas Time All Year; die ürgseligen Country- und Rockabilly-Nummern im zweiten Teil der Playlist kann man ja leicht skippen.

Kostenlos und sehr gut: Bemerkenswerte Neuerscheinungen – Januar bis März 2011

kostenlosGestern habe ich über die interessantesten und besten kostenlosen Neuerscheinungen aus dem April gebloggt, heute schiebe ich, der Vollständigkeit halber, noch eine Liste mit den besten Veröffentlichungen der Monate Januar bis März des laufenden Jahres nach. Auf ein Mixtape müsst aber allerdings dieses Mal verzichten, dennoch: Klicken, Reinhören und Entdecken lohnt sich.
Weiterlesen

Leider nicht mehr kostenlos und (trotzdem) sehr sehr gut: The River Empires – Epilogue

Da habe ich mich erstmalig intensiv mit kostenlos erhältlicher Musik beschäftigt, doch das vermutlich beste, zumindest eines der allerbesten kostenlosen Alben des vergangenen Jahres wäre mir durch die Lappen gegangen, wenn nicht my very dear friend Mr Schroedi mir nicht kurz vor Jahresschluss das Album »Epilogue« von der Band The River Empires empfohlen hätte.
Weiterlesen