Schlagwort-Archive: Avantgarde

Kostenlos und sehr gut: 4-Track-EP von Lisa Gerrard (Dead Can Dance)

Meine Artikel über die fünf Dead Can Dance-Live-EPs gehören nach wie vor zu den beliebtesten Artikeln hier im Blog (große Namen ziehen eben bei „Kostenlos aber gut“ dann doch mehr als meine mühsam ausgewählten Entdeckungen, seufz). Da kommt vielleicht die Nachricht einer kostenlosen Lisa Gerrard-EP (wie ihr sicher wisst ist sie die weibliche Hälfte von Dead Can Dance) in Zeiten von Sommerloch-Hits und drohender Weihnachtsschwemme gerade recht.

Die EP mit vier Titeln (insgesamt 18 Minuten, 320 kbps MP3s) enthält allerdings keine neue Musik sondern vier Songs aus drei bereits erschienenen Alben:

  1. In Exile (aus „The Silver Tree“, 2006)
  2. River Dance (aus „Departum“, 2010)
  3. Tell It From The Mountain (aus „The Black Opal“, 2009)
  4. Serenity (aus „The Silver Tree“, 2006)

Für den Download benötigt man eine gültige E-Mail-Adresse, an die der Download-Link gesendet wird. Man subscribt gleichzeitig auch die Lisa-Gerrard-Mailingliste die man jederzeit problemlos verlassen kann.

 

PS.: Wer die Downloads der fünf „Live Happenings“ verpasst hat, kann das immer noch nachholen. Die Links funktionieren nach wie vor:

  1. Dead Can Dance – Live Happenings – Part I
  2. Dead Can Dance – Live Happenings – Part II
  3. Dead Can Dance – Live Happenings – Part III
  4. Dead Can Dance – Live Happenings – Part IV
  5. Dead Can Dance – Live Happenings – Part V

Kostenlos und sehr sehr gut: Neue Single „Amnesia“ von Dead Can Dance – #musicmonday No. 22

#musicmondayFünfmal innerhalb der letzten Monate haben Dead Can Dance Live-EPs als Appetithappen zur anstehenden Welt-Tournee und zum im August erscheinenden neuen Album „Anastasis“ als kostenlose Downloads angeboten, nun legen sie einem Radio Edit des neuen Stücks „Amnesia“ (Lead Vocals: Brendan Perry) erstmalig neues Songmaterial nach 16 Jahren (das letzte Studioalbum „Spiritchaser“ erschien 1996) vor.

Wie schon bei den vorangegangenen Live-Happenings-EPs trennt euch nur eine eMail vom Download, dafür müsst ihr aber einen kleinen Umweg über die Website des Musikmagazins Pitchfork nehmen, der das Stück am ersten Tag exklusiv shared.

http://pitchfork.com/news/46924-dead-can-dance-share-new-track-name-new-album/

Wer die Downloads der fünf „Live Happenings“ verpasst hat, kann das immer noch nachholen. Hier sind die Links dazu:

  1. Dead Can Dance – Live Happenings – Part I
  2. Dead Can Dance – Live Happenings – Part II
  3. Dead Can Dance – Live Happenings – Part III
  4. Dead Can Dance – Live Happenings – Part IV
  5. Dead Can Dance – Live Happenings – Part V

Kostenlos und sehr sehr gut: Avant-Prog aus Italien von NichelOdeon – #musicmonday No. 21

NichelOdeon - NO (Cover)Die Mailänder Avantgarde-Band NichelOdeon (gelesen [nikeló:deon] also mit ch = “k”) gehört zu den erfreulichsten Erscheinungen in der italienischen Avantgarde-Szene. Getreu dem Motto »It is born and it doesn’t ask for your money, it asks for your attention« bittet die Band um den Ausnahme-Sänger Claudio Milano um die Aufmerksamkeit der Avantgarde-interessierten Hörer – und kostenlos (als kostenlose Downloads) gibt es ihr neues Live-Album „NO“ (5 Tracks, rund 30 Minuten Laufzeit) zu hören.

#musicmondayNO präsentiert NichelOdeon mit einem überraschend direkten, elektrischen Sound, der die kompositorischen Höhepunkte der Band ist einer energiegeladenen, leidenschaftlichen Live-Aufnahme zusammenfasst. Anders als bei den Studioalben der Band gibt es hier keine Streicher, keine Bläser und keine exotischen Instrumente, stattdessen eine (fast klassische) Rock-Besetzung mit Drums, Bass, Gitarre, Saxophon & Keyboards – und natürlich Milanos beeindruckender Stimme. Praggressive Rock nennt es Milano – und in der Tat, so wild, so direkt, so aggressiv klangen NichelOdeon noch nie:

Die Downloads gibt es sowohl als verlustfreie → FLAC, als auch als → MP3

NichelOdeon erweisen sich als würdige Erben der italienischen Prog-Tradition von Bands wie Area; „NO“ ist beeindruckendes Livedokument und eine exzellente Einführung in die sich stetig verändernde, evolvierende Klangwelt NichelOdeons. Nicht für jeden, aber für open-minded Hörer eine echte Entdeckung.

Kostenlos und sehr sehr gut: Fünfte Live-EP von Dead Can Dance

Zum fünften Mal innerhalb der letzten Monate verschenken Dead Can Dance eine tolle Live-EP als Appetithappen zur anstehenden Welt-Tournee und zum im August erscheinenden neuen Album „Anastasis“. Die Tickets für die fünf deutschen Termine (1.10.12 Frankfurt; 3.10.12, Berlin; 5.10.12, Hamburg; 7.10.12, München; 8.10.12, Köln) sind komplett ausverkauft.

Auf Teil 5 der „Live Happenings“ findet ihr die folgenden fünf Titel

  1. Black Sun
  2. Salem’s Lot
  3. Yulunga
  4. Severance
  5. Hymn For The Fallen

mit einer Spielzeit von insgesamt rund 29 Minuten (und damit bisher die umfangreichste „Live-Happenings“-Sammlung). Der Download kommt wie immer in bestmöglicher MP3-Qualität (320 kbps) daher und ist selbstverständlich wieder kostenlos … und wie alle Teile dieser tollen Live-Collection sehr, sehr, sehr, sehr gut.

Wie schon bei den vorangegangenen Teilen trennt euch nur eine eMail vom Download:
Weiterlesen

My Brightest Diamond live beim „Les femmes s’en mêlent“-Festival

Üblicherweise bleiben Videos in öffentlich-rechtlichen Mediatheken nicht sonderlich lange online (dem Medienstaatsvertrag sei Dank !#*@xxx!!), dieses Video soll angeblich ein halbes Jahr in der Arte-Mediathek online bleiben (hm… ich bleibe da skeptisch). Wer schlau ist, der guckt es sich lieber sofort an (oder sichert es auf Festplatte, dafür gibt es legale Programme): Die von mir verehrte Shara Worden alias My Brightest Diamond, live beim „Les femmes s’en mêlent“-Festival: Das komplette Konzert vom 6. April 2012 mit dem aktuellen Programm, eingespielt mit ihrem Schlagzeuger extraordinaire Brian Wolfe und einem französischen Kammer-Ensemble (David Haroutunian, Maud Gabilly, Pierre Charles, Julien Lair, Julie Huguet, Julien Chabod)-

Kostenlos und sehr sehr gut: Vierte Live-EP von Dead Can Dance – #musicmonday No. 19

#musicmonday - Kostenlose Musiktipps (nicht nur) zum WochenstartZum vierten Mal innerhalb der letzten Monate verschenken Dead Can Dance eine tolle Live-EP als Appetithappen zur anstehenden Welt-Tournee. Die ist allerdings, was die deutschen Termine anbelangt (1.10.12 Frankfurt; 3.10.12, Berlin; 5.10.12, Hamburg; 7.10.12, München; 8.10.12, Köln) fast komplett ausverkauft (Karten gibt es noch für Frankfurt und Hamburg, Stand Ende März 2012).

Auf Teil 4 der „Live Happenings“ findet ihr die vier Titel „I Can See Now“, „American Dreaming“, „Sanvean“ und „Rakim“. Der Download kommt wie immer in bestmöglicher MP3-Qualität (320 kbps) daher und ist selbstverständlich wieder kostenlos … und wie alle Teile dieser tollen Live-Collection sehr, sehr, sehr, sehr gut.

Wie schon bei den vorangegangenen Teilen trennt euch nur eine eMail vom Download:
Weiterlesen

Kostenlos und sehr sehr gut: Dritte Live-EP von Dead Can Dance – #musicmondayonatuesday

Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen verschenken Dead Can Dance eine Live-EP als Teaser zur anstehenden Welt-Tournee und als Appetithappen zum kommenden Album (!). Auf Teil 3 der „Live Happenings“ hört ihr unter anderem eine schöne Live-Fassung eines ihrer bekanntesten Stücke ‚Saltarello‘ und dem epischen ‚How Fortunate The Man With None‘. Der Download kommt natürlich wieder in bestmöglicher MP3-Qualität (320 kbps) daher, und ist selbstverständlich wieder kostenlos … und wirklich wieder sehr, sehr, sehr, sehr gut.

Wieder trennt euch nur eine eMail trennt euch vom Download:

PS. Wer die Downloads der ersten beiden Teile der „Live Happenings“ verpasst hat, kann das immer noch nachholen (was ich wirklich jedem sehr empfehlen möchte), s. Link zu meinen Artikel unten ↓.

Kostenlos und sehr sehr gut: Weitere Live-EP von Dead Can Dance – #musicmondayonatuesday

Habt ihr vor einigen Wochen die Musik des kostenlosen Dead-Can-Dance-Downloads auch so genossen? Dann könnt ihr euch jetzt erneut freuen. Rechtzeitig zum heutigen Nikolaus-Tag gibt es nun Teil 2 der „Live Happenings“ von Dead Can Dance, natürlich wieder in bestmöglicher MP3-Qualität (320 kbps), natürlich kostenlos … und wirklich wieder sehr, sehr, sehr, sehr gut.

Wieder trennt euch nur eine eMail trennt euch vom Download:

PS. Wer den Download des ersten Teils der „Live Happenings“ verpasst hat, kann das immer noch nachholen (was ich wirklich jedem sehr empfehlen möchte), s. Link zu meinem Artikel oben ↑.

Kostenlos und sehr sehr gut: Live-EP von Dead Can Dance – #musicmondayonafriday

 

#musicmondayonafridayOK, OK, ich glaube, ich muss euch Dead Can Dance nicht wirklich vorstellen, also ohne großes Gefasel: Holt euch diesen Download! Kostenlos! Sehr sehr gut! Über 20 Minuten absolut großartiges Live-Material! It’s awesome.

Eine eMail trennt euch vom Download:

Kostenlos und sehr gut: Ambient, Avantgarde, Folk und zeitgenössische Musik von Marco Lucchi – #musicmonday No. 7

#musicmondayLetzte Woche musste der #musicmonday hier im Blog leider ausfallen. Wie ihr vielleicht wisst, weilte ich für einen Kurzurlaub auf Sardinien. Nun bin ich wieder da und meine Inbox quillt über mit unbeantworteten Mails, ich nehme mir aber dennoch die Zeit euch heute einen ganz besonderen Künstler vorzustellen, einem der abwechslungsreichsten, kreativsten, interessantesten und spannendsten Künstler (das sind aber viele Superlative!), die ich bisher in der freien-Musik-Welt kennengelernt habe: Sein Name ist Marco Lucchi, er kommt aus Modena (in Norditalien) und er hat in den letzten drei Jahrzehnten eine unfassbare Menge an verschiedenster Musik veröffentlicht: Ein Großteil davon ist kostenlos downloadbar, alle sind wirklich hörenswert.
Weiterlesen